Wer wir sind

Der onomato künstlerverein ist ein Ort für Gespräche, Vermittlung und Austausch über künstlerische und philosophische Fragen. Die Produktion künstlerischer Werke ist ein wesentlicher Bestndteil. Seit 2000 sind wir ein gemeinnütziger Verein.

Das Wort onomato kommt von onomatopoetisch und bedeutet lautmalerisch. Dieser zwischen Klang und Bild changierende Begriff charakterisiert den Kern des onomato künstlerverein, dessen Anfänge mit dem onomato Hörbuch Verlag verknüpft sind. Mit Unterstützung des Kulturamtes Düsseldorf konnte der Verein in den letzten Jahren eine Audio-/Video-Arbeitsstation aufbauen. Die ermöglicht die Produktion von Künstlerprojekten und bietet ein vielfältiges Angebot für die Medienfortbildung.

Das Veranstaltungsprogramm umfasst Vorführungen zu Bildender Kunst, Film, Klangkunst und Animation. Es finden Vorträge zu kunsthistorischen Themen statt, sowie Werkgespräche von und mit Künstlern.

Wir kooperieren mit vielen Institutionen wie mit der Filmwerkstatt Düsseldorf, dem museum kunstpalast, dem Gastkünstlerprogramm der Stadt Düsseldorf und der Schule für künstlerische Fotografie.

Es ist uns wichtig, flexibel zu sein um auch spontane Projekte realisieren zu können.

Im Übergang von Produktion, Lehrveranstaltung, Künstlergespräch und thematischer Arbeit ergibt sich im onomato ein Rahmen für Langzeitprojekte, aber auch für Unplanbares und Unerwartetes. Beides sind entscheidende Momente für die Ausbildung neuer künstlerischer Ansätze, Denkformen und Diskurse.

Werkgespräche

Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Werkgespräche, bei denen Künstler ihre Arbeit vorstellen. Sie bieten die Möglichkeit, das eigene Werk, die Hintergründe und Entstehungsprozesse aufzuzeigen und öffentlich zu diskutieren.

Medienfortbildung

Für die Seminare stehen mehrere Computer-Arbeitsplätze zur Verfügung, die auch außerhalb der Kurszeiten gebucht werden können. Die Kursangebote haben sich in den letzten Jahren erheblich erweitert: 3-D-Animation, Layout Design, Video- und Fotobearbeitung, Tonbearbeitung, Mappenberatung für Kunst und Design, Erstellung von Webseiten und Sprachgestaltung.

Vorträge und Vorführungen

Ergänzend zu den Künstlerwerkgesprächen und Vorführungen finden regelmäßig Vorträge zu Themen der Kunstgeschichte, Philosophie und Ästhetik statt.

Klangkunst

Ein Schwerpunkt im onomato-Programm liegt in der Produktion von Audio-Arbeiten. Als Beitrag zu einer Kultur des Hörens präsentieren wir seit über 10 Jahren eine Veranstaltungsreihe mit verschiedenen Aspekten der der Klangkunst, zu der Klangkünstler, aber auch bildende Künstler als Komponisten, Sound-Designer und Wissenschaftler eingeladen werden.

Künstlerstipendien

Der onomato künstlerverein schreibt seit 2009 jährlich dreimonatige Arbeitsstipendien für die Bereiche Video-/Klangkunst und Animation aus. Mit diesem Stipendium wird eine neue Form zur Förderung eines produktiven Austauschs von Künstlerinnen und Künstlern erprobt. Zusätzlich wird eine künstlerische und technische Fortsetzung angeboten. Den Schwerpunkt des Stipendiums bilden regelmäßige Werkgespräche, Vorträge und Arbeitsbesprechungen mit Künstlern, Kunsthistorikern und Filmwissenschaftlern. Es finden darüber hinaus Einführungen und Schulungen statt. Sie betreffen die Nutzung der technischen Ausstattung und Programme: der Audio-/Video-Computer-Arbeitsplätze, des Tonstudios und der mobilen Audio-/Video Geräte. Die während des Stipendiums entstandenen Arbeiten werden am Ende im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. Das Stipendium ist an Künstlerinnen und Künstler regional wie landesweit gerichtet.

Verleih, Vermietung und Produktion

In den Räumen des onomato künstlervereins können Audio- und Film-Werke produziert werden. Dazu können digitale Arbeitsplätze gemietet und Geräte geliehen werden: Schnittplätze für Ton und Bild, Tonstudio, Aufnahmegeräte, Filmkameras, Beamer und Mikrofone. Der Vorführ- und Seminarraum kann tagesweise angemietet werden. Technische Unterstützung durch einen Operator ist möglich.